Baby. Hochzeit. Haus. – Was zuerst?

Wenn Ihr meine beiden Beiträge zu Warum heiraten wir eigentlich (noch)? und #Love gelesen habt, dann werdet Ihr sicherlich auch wissen, dass ich seit Anfang des Jahres glücklich verlobt bin ❤

Wie bei vielen anderen auch mit Anfang/Mitte 30 stehen nun auch bei uns solche Themen wie Kinder, Hochzeit und Eigentum auf dem Plan. Doch welches „Projekt“ geht man eigentlich zuerst an? Mehr als einmal haben wir in den vergangenen Wochen und Monaten die Köpfe zusammen gesteckt und uns Gedanken darüber gemacht was wir persönlich eigentlich wollen und vor allem wann wir es wollen. Und ganz wichtig: Was hat für uns persönlich eigentlich Priorität? Vermutlich geht es vielen anderen in diesem Alter ganz ähnlich.

Gerade gestern noch hat mir eine Bekannte in diesem Zusammenhang erzählt, dass sie vor kurzem in einer Zeitschrift einen interessanten Artikel zu der sogenannten „Generation Rushhour“ gelesen hat. Ja! Tatsächlich fängt für viele nämlich der Stress mit Anfang 30 erst so richtig an: Job, Karriere, Hochzeit, Kind, Hausbau… Und das am liebsten gleich alles auf einmal. OMG! Was ein Stress! Dazu kann ich Euch gleich vorab aus eigener Erfahrung eines sagen: Lasst Euch was das angeht bloß nicht stressen und nehmt Euch ja kein Beispiel an Freunden, Verwandten oder Bekannten. Das müsst Ihr wirklich ganz für Euch allein entscheiden! 🙂 Jeder setzt seine Prioritäten eben anders.

Wir – mein Herzmann und ich – haben jedenfalls unseren ganz eigenen und persönlichen Plan inzwischen geschmiedet und die großen Fragen um das OB, WAS und WANN nunmehr für uns beantwortet. Und: Ich freue mich schon jetzt auf das, was uns in der nächsten Zeit bevorstehen und u.U. passieren wird ❤ ❤

Ich denke wirklich, dass – was solche grundlegenden und das Leben verändernden Dinge angeht – jeder einmal in sich selbst hineinhorchen und sich fragen sollte „was möchte ich eigentlich und was möchte ich noch erreichen?“. Erst dann kann man wirklich erst Prioritäten im Leben setzen und seine eigenen Wünsche und Ziele versuchen zu erreichen und umzusetzen.


Edit:
Mein ursprünglicher Post zu diesem Thema ist „verloren gegangen“, drum nutze ich die Gelegenheit nun, um ihn etwas neu zu formulieren und kommentieren.

Advertisements

5 Gedanken zu “Baby. Hochzeit. Haus. – Was zuerst?

  1. Bei uns war das so. Verlobt Februar 2010. Seitdem die Hochzeit auf Juli 2011 geplant. Ein Haus war natürlich ein Traum und wegen ganz fiesem Vermieter wurde ab Herbst 2010 ziemlich arg gesucht. Entweder Bau oder Kauf. Irgendwann war klar, dass wir mit Bau nicht das umsetzen können, was wir wollen und somit suchten wir Immobilien. Im Februar 2011 kam uns das Haus dazwischen. Im April konnten wir es kaufen. Wir haben unsere Wohnung auf 31.7.2011 gekündigt und bauten das Haus während der Hochzeitsvorbereitungen um. So war das. Wir waren am Tag vor der Hochzeit auf der Baustelle. Am Tag danach auch! Für den Kinderwunsch entschieden wir uns im Februar 2012. Im März war ich schwanger. 😁 Viel Spaß bei diesen großen Ereignissen.
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

    Gefällt 1 Person

  2. Hi:)
    Ich kann deine Überlegung sehr gut nachvollziehen. Bei uns steht dieser block auch gerade an. Letztes Jahr haben wir ZNS verlobt und standesamtlich geheiratet. Aber nur im kleinem Kreise und es war klar, die große feier mit Kirche muss folgen. Da ich natürlich auch nicht (sichtbar) schwanger heiraten wollte, haben wir den Kinderwunsch nach hinten geschoben, da wir erst heiraten wollten. Parallel zur Hochzeitsplanung suchen wir nun seit Januar diesen Jahr nach einem Grundstück. Seit März auch nach einem Haus… Die suche bei uns in der Region nach einem Grundstück ist nicht nur frustrierend, sondern absolut deprimierend. Entweder furchtbare Lage, nur dhh möglich, übertrieben teuer oder vergeben, bevor es veröffentlicht wurde.
    Aktuell genießen wir die Flitterwochen (Hochzeit war im Juni) und danach gegen wir die anderen Planungen intensiver an;)
    ich stelle es mir zwar schon etwas schwierig vor, während dem Hausbau ein Kind zu versorgen, aber das haben einige Familie vor uns auch hinbekommen.

    Das ist nun eben das alter, wo man diese drei Blöcke liebsten gleichzeitig angehen möchte 🙂 irgendwas word sich eh uberlappen, aber Hauptsache man schafft zusammen seine Ziele 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s